Fragen und Antworten

1.Welche Kinder können zum Schuljahr 2019/20 angemeldet werden?

Es können alle Kinder angemeldet werden, die in Köln wohnen und im Schuljahr 2019/20 die fünfte Klasse besuchen (Ratsbeschluss). Dies gilt auch für Kinder aus Kommunen, in denen die Schulform „Gesamtschule“ nicht vorhanden ist. Hier sollten von den Eltern allerdings Erreichbarkeit und Fahrtkosten mitbedacht werden. Kinder aus Hürth können nicht angemeldet werden, weil es dort eine Gesamtschule gibt.

2. Wie kommen die Schülerinnen und Schülern zu den beiden Schulstandorten?

Die Schule wurde erst kürzlich beschlossen und genehmigt  und die Nutzung des Schulstandorts am Alten Militärring steht erst in 3 Jahren (ab 2022/23) an.

Das bedeutet, inwiefern Buslinien verändert oder verlängert werden können, muss aktuell erarbeitet werden. Die Eltern müssen allerdings von den vorhandenen Verkehrsverbindungen ausgehen, einen Schulbustransport wird es nur in Einzelfällen geben.

3. Wird die neue Gesamtschule auch eine Sportschule NRW sein?

Der Beschluss, Sportschule NRW zu sein, muss von der Schulkonferenz der neu zu gründenden Gesamtschule Berrenrather Straße verabschiedet werden.  Zum Schuljahr 2019/20 wird die neue Gesamtschule noch keine Sportschule NRW sein.

4. Mein Kind ist Leistungssportler. Wird auf die Trainingszeiten Rücksicht genommen und kann mein Kind vom Unterricht befreit werden?

Der künftige Schulleiter kann hier in Abstimmung mit der Schulaufsicht eine Einzelfallentscheidung treffen. Grundlage wäre folgender Text in den gesetzlichen Vorgaben zur Schulpflicht (12-52 Nr.1, Punkt 4.3):

4.3 Wissenschaftlich, künstlerisch oder sportlich hochbegabte Schülerinnen und Schüler, die sich außerhalb der Schule in einer speziellen Ausbildung befinden, können zur besseren Ausbildung ihrer besonderen Fähigkeiten und Talente oder zur Vermeidung einer übermäßigen und möglicherweise gesundheitsgefährdenden Beanspruchung vom Unterricht in einzelnen Fächern befreit werden. Die Schule soll in solchen Fällen mit den Betroffenen einen mit der Schulaufsicht abgestimmten Ausbildungs- und Übungsplan erarbeiten, der die Gesamtentwicklung der Schülerin oder des Schülers unterstützt und zur Vermeidung negativer Auswirkungen auf die Schullaufbahn beiträgt.